Urlaubsgruesse von Daheim

Einen wirklich guten Jahresstart haben wir in den letzten Tagen erlebt:

– Naturereignis – die partielle Sonnenfinsternis hat uns begeistert. Nicht so sehr, weil wir zu den Wenigen gehörten, die sie Wetter bedingt gut und wirklich schön beobachten konnten, nicht so sehr weil wir sie am Frühstückstisch sitzend beobachten konnten. Sondern weil diese Sonnenfinsternis kommt und geht, ohne das wir Menschen da etwas beeinflussen können oder behaupten, es zu können. Selbst die CSU hat nicht behauptet, diese SoFi organisiert zu haben, um die Mehrheitsverhältnisse in Bayern in ihrem Sinne positiv zu beeinflussen – quasi schwarz ist „in“ – sogar die Sonne trägt schwarz 😮

– Kulturereignis – durch Zufall und die Einladung einer guten Freundin dürfen wir an der Kirchenprobe des begnadeten Organisten Gerhard Gnann teilhaben. Dieses Gefühl war sehr erhebend, als die Orgel, seinen Eingaben folgend, den stillen und mit nur wenigen Menschen besetzten Kirchenraum ausfüllte. Die relative Dunkelheit, die uns Besucher umgab, verstärkte noch die auditive Kraft. Ein schöner und ergreifender Moment. Probehören bei Amazon

-Vereinsereignis – unser alljährlicher Sternritt zur kleinen Waldkapelle Maria Tann. Die sehr schöne Stimmung im Wald mit Schnee, Pferden, Hunden, Eseln und den vielen friedlichen Menschen ist einfach umwerfend. Bilder dazu gibt es unter www.pferdefreunde-petting.de

– Familienereignis – Geburtstagsfeier einmal anders. Aufstieg zur Kugelbachalm, Einladung Kaffee und Kuchen da dort mit guter Unterhaltung und viel Spaß und die abschließende Abfahrt mit den Schlitten. Das war sehr schön!