Un Wort

Das Unwort des Jahres ist nun doch wieder ein Wort. Vermutlich leidet die Jury an demselben Problem, wie viele Gärtner. Auch diese schaffen es einfach nicht, das Unkraut aus dem Kreis der Kräuter auszuschließen. Andere sind da nun doch schon etwas weiter. Unbemannt ist tatsächlich ohne Mann, unbegabt ist ohne Begabung, unschön ist ohne Schön und unangenehm eben ohne angenehm. Aber es bleiben viele Fragen. Ist die UNkonvention dann ohne Konventionen und bedeutet unverfroren etwa warm?
Spaß beiseite: Unwort soll für Unerwünschtes Wort stehen. Das Wort „Döner-Morde“ hat diese Auszeichnung 2011 „gewonnen“ und man versteht auch sofort warum: es ist einfach unerwünscht, verharmlost und diffamiert. Was mir nicht so einfach verständlich wird: Über ein unpassendes Wort wird ziemlich viel geredet, aber die Hintergründe der Verstrickungen von Politik, Polizei und Geheimdienste werden nicht so offensiv diskutiert. Und das ist mir irgendwie unheimlich obwohl das alles heimlich ist!